Viele Türken schlagen ihre erfolgreichen Ehefrauen

Türkische Frauen, die mehr Geld verdienen als ihre Männer, werden häufiger von ihren Ehepartnern geschlagen als andere. Zu diesem Ergebnis kommt eine breit angelegte Studie.
Kampagne Gewalt gegen Frauen - Sibel Kekilli
Die türkische Schauspielerin Sibel Kekilli ("Gegen die Wand") engagiert sich für die Menschenrechtsorganisation "terre des femmes" und damit gegen Gewalt gegen Frauen. In ihrer türkischen Heimat ist häusliche Gewalt jedoch an der Tagesordnung

Nach einer Studie, die vom staatlichen Forschungsinstitut Tübitak unterstützt wurde und für die 1800 Frauen befragt wurden, sind 34,2 Prozent der türkischen Frauen mindestens einmal Opfer ehelicher Gewalt geworden. Bei Frauen, die mehr Geld ins Haus bringen als ihre Männer, lag der Prozentsatz bei 63 Prozent. Für die Studie, die vom staatlichen Forschungsinstitut Tübitak unterstützt wurde, wurden 1800 Frauen in der ganzen Türkei befragt. Mehr Geld – mehr Neid – mehr Schläge also? Die Frage ist ohne empirische Grundlage nur schwer zu beantworten.

Gewalt gegen Frauen ist auf dem Land weit verbreitet

Die Untersuchung bestätigte, dass die Gewalt gegen Frauen besonders in ländlichen Gegenden der Türkei verbreitet ist und mit steigendem Bildungsniveau von Männern und Frauen abnimmt. Neun von zehn aller Frauen betonten, eheliche Gewalt sei unter keinen Umständen zu rechtfertigen und müsse gerichtlich geahndet werden. In der Studie, die in persönlichen Gesprächen mit den Frauen erhoben wurde, zeigte sich aber zugleich, dass viele Frauen über die ihnen angetane Gewalt schweigen: 51,3 Prozent der Frauen, die geschlagen wurden, gaben zu Protokoll, vor dem Gespräch mit den Befragerinnen noch nie mit jemandem über die Gewalt gesprochen zu haben.
Die Umfrage lieferte auch Hinweise darauf, dass viele Frauen im EU-Bewerberstaat Türkei nach wie vor nur sehr eingeschränkt über ihren eigenen Alltag bestimmen können: Nur 30 Prozent der Frauen dürfen demnach ohne Erlaubnis ihres Ehemannes ihre eigenen Verwandten besuchen oder zum Einkauf gehen, 60 Prozent müssen ihre Männer sogar um Erlaubnis bitten, wenn sie die Nachbarn besuchen wollen. Nur eine von zehn Frauen darf in eine andere Stadt oder in ein anderes Dorf fahren, ohne ihren Mann zu fragen.

Reacties

Nicht nur Türken schlagen ihre Frauen in jeden Land gibt es Leute die ihre Frauen schlagen und umgekehrt.

Ps: türken schlagen nicht nur frauen auch männer

Das ist eben dieses herzliche türkische temperament.
Davon brauchen wir mehr in Deutschland!

Reageren

Naam   E-mail Mijn url
Voer onderstaande code hiernaast in:
6ade14
Onthoud mijn gegevens!